Erfahrung bei der Behandlung von Pyodermien bei Katzen

Erfahrung bei der Behandlung von Pyodermien bei Katzen Dermatologie

Sprachauswahl: EN DE ES PL IT

Kursbeschreibung:

Ein achtjähriger kastrierter Britisch-Kurzhaar-Kater wurde in der dermatologischen Sprechstunde vorgestellt. Der ausschließlich im Haus lebende Kater hatte eine Vorgeschichte von Vomitus, Pruritus und Hautläsionen, die sich im Laufe der letzten zwei Jahre entwickelt haben. Sie wissen, wie frustrierend die Behandlung einer entzündlichen und juckenden Hauterkrankung bei einer Katze sein kann, die auf konventionelle Therapien nicht anspricht. Lassen Sie uns herausfinden warum!

Ziele:

  • Die Anwendung von Wissen und das Aufzeigen von Lösungswegen bei der Priorisierung von Differentialdiagnosen auf der Grundlage der klinischen Anamnese,  des Signalements und der körperlichen Untersuchungsergebnisse.
  • Durchführung und Interpretation der diagnostischen Tests, die zur Bestätigung einer klinischen Diagnose bei einer Katze mit Pruritus erforderlich sind.
  • Lernen Sie die Bedeutung der Bakterienkultur und der Empfindlichkeitsprüfung kennen.
CPD Standards office ATF Akademie für tierärztliche Fortbildung Diese Fortbildung wird mit 1 ATF-Stunde anerkannt.
Anna Gerke

Experte:
Anna Gerke

Frau Dr. Med. Vet. Anna Gerke, wissenschaftliche Koordinatorin des International Veterinary Dermatological Symposium
(St. Petersburg, Russland)

Frau Dr. Anna Gerke schloss 1998 ihr Studium an der Staatlichen Akademie für Veterinärmedizin in St. Petersburg (Russland) ab und promovierte im Jahr 2007. Neben ihrer Tätigkeit als praktizierende Tierärztin forscht sie auf dem Gebiet der Veterinärdermatologie. Seit 2012 ist sie als wissenschaftliche Redakteurin für die dermatologischen Beiträge in der Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis VetPharma verantwortlich. Darüber hinaus fungiert sie als Koordinatorin des wissenschaftlichen Organisationsausschusses des International Veterinary Dermatological Symposium, das jährlich in St. Petersburg (Russland) stattfindet.