Fallbericht: Der Montagshund in der dermatologischen Praxis

Fallbericht: Der Montagshund in der dermatologischen Praxis Dermatologie

Sprachauswahl: EN DE ES PL IT

Kursbeschreibung:

Eine fünfjährige männliche Continental Bulldogge mit einem Körpergewicht von 31,8 kg wurde mit einer offenbar multifokal ausgedehnten tiefen Pyodermie in die dermatologische Sprechstunde überwiesen. Aufgrund der langjährigen Allergie-Problematik wurden häufig Cortison-Injektionen appliziert. Trotz Therapie verschlechtert sich der Zustand mit der Zeit. Lassen Sie uns herausfinden, was los ist!

Ziele:

  • Die Anwendung von Wissen und das Aufzeigen von Lösungswegen bei der Priorisierung von Differentialdiagnosen auf der Grundlage der klinischen Anamnese,  des Signalements und der körperlichen Untersuchungsergebnisse.
  • Durchführung und Interpretation der diagnostischen Tests, die zur Bestätigung einer klinischen Diagnose bei einer Hund mit Pruritus erforderlich sind.
  • Lernen Sie die Bedeutung der Bakterienkultur und der Empfindlichkeitsprüfung kennen.
CPD Standards office ATF Akademie für tierärztliche Fortbildung Diese Fortbildung wird mit 1 ATF-Stunde anerkannt.
Edda Hoffmann

Experte:
Edda Hoffmann

Frau Dr. Med. Vet. Edda Hoffmann, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Veterinärdermatologie
(Deutschland)

Frau Dr. Edda Hoffmann studierte Veterinärmedizin an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und absolvierte zwei Auslandssemester an der Universität Complutense in Madrid (Spanien). Von 2002 bis 2004 promovierte sie am Zentrum für Physiologie der Universität Köln. Seit 2007 ist sie aktives Mitglied der ESVD (European Society of Veterinary Dermatology) und gründete 2008 die Arbeitsgruppe West der Deutschen Gesellschaft für Veterinärdermatologie (DGVD).